Archiv


20 Jahre ITZ - wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Am 19. April 1995 wurde die ITZ Informationstechnologie Zentrum Rhein/Maas GmbH mit einem kleinen Umtrunk im Kreise von Familie, Freunden und (potenziellen) Kunden sozusagen „aus der Taufe gehoben“. Auf den Tag genau 20 Jahre später wurde wieder gefeiert. Freunde und Familie waren dabei, aber auch eine gewachsene Anzahl von Mitarbeitern, Kunden und Partnern, die den Werdegang des ITZ über die Jahre begleitet haben.

Petrus sei Dank konnten wir bei sommerlichen Temperaturen zusammen mit unseren Gästen ein stimmiges Familienfest im Freien feiern. Scharfe Currywurst und süße Crêpes, untermalt von Live-Musik der Beale Street Jazzband, Hüpfburg und Torwand, Kaffee-Bar und Kuchen-Büffet… für Jeden war etwas dabei. Und weil das Wetter so schön und die Stimmung so gut war, blieben viele Gäste noch bis weit nach dem offiziellen Ende der Veranstaltungen bei einem gemütlichen Absacker beisammen.

Es war ein rundum gelungener Tag! Bevor wir jetzt wieder zur Tagesordnung übergehen, möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken – bei unseren Kunden und unseren Partnern – für das Vertrauen, das sie uns in den vergangenen 20 Jahren geschenkt haben und freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit.

"Wenn die Arbeit ein Vergnügen ist, wird das Leben zur Freude" (Maxim Gorki)

Das ITZ feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen. Und seit fast genauso lange bilden wir junge Menschen in den verschieden Bereichen von IT und Bürokommunikation aus. So wurde bereits mehr als 25 Schulabgängern ein guter Start in ihre berufliche Zukunft ermöglicht. Viele sind dem Unternehmen nach erfolgreicher Ausbildung treu geblieben, einige haben sich für eine akademische Laufbahn entschieden und wieder andere stehen mittlerweile in anderen Unternehmen ihren Mann/Frau!

Die Situation am Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten stark verändert. Die Informationstechnologie ist schnelllebig und erfordert ständige Aufmerksamkeit. In den Schulen wird das theoretische Wissen vermittelt, praktische Erfahrungen können aber nur in den kurzen Praktikumsphasen gesammelt werden.  Gerade deshalb ist es so wichtig, dass Schulen und Unternehmen Hand in Hand arbeiten.

Frau Heike Grünert, Geschäftsführerin und Personalleiterin des ITZ, hat es sich zu ihrem ganz persönlichen Anliegen gemacht ihre Erfahrungen – und Erwartungen – an junge Erwachsene weiterzugeben, um ihnen so eine möglichst realistische Einschätzung einer beruflichen Zukunft in der IT-Branche zu vermitteln. In Zusammenarbeit mit Mönchengladbacher Schulen und Berufskollegs, der WFMG und der IHK Mittlerer Niederrhein ist sie eine gern gesehene Gastrednerin bei Veranstaltungen rund um das Thema Ausbildung und Berufseinstieg.

Auch in diesem Sommer werden drei junge Kollegen ihre Ausbildung im ITZ erfolgreich abschließen. Einige vielversprechende „Nachfolger“ haben wir bereits gefunden, aber hier im ITZ gibt es immer noch Platz für junge Nachwuchstalente!

Senden Sie Ihre Bewerbung an heike.gruenert@itz.de. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

 


Vorweihnachtliche Bescherung für die "Kaulquappen"

Statt der sonst obligatorischen Weihnachtskarten an Kunden und Freunde hat sich das Team der  ITZ Rhein/Maas GmbH in diesem Jahr dafür entschieden einen Kindergarten mit einer Spende zu unterstützen.

Das ITZ ist seit fast 20 Jahren im Mönchengladbacher Ortsteil Giesenkirchen ansässig. Das schafft Verbundenheit! Im Kollegenkreis wurde der Entschluss gefasst in diesem Jahr statt der obligatorischen Weihnachtskarten an Kunden und Freunde, eine örtliche Einrichtung zu unterstützen. Die Wahl fiel auf den neu gegründeten Waldkindergarten „Kaulquappen“ auf dem Gelände des ehemaligen Schwimmbads. Das Engagement des Vereins und der Mitarbeiter hat uns wirklich sehr beeindruckt und wir möchten gerne unseren Beitrag leisten, diese Einrichtung für Eltern und Kinder noch attraktiver zu gestalten.

Am Mittwoch, 03.12.2014, besuchten die Geschäftsführer Heike und Harald Grünert die Einrichtung und überreichten die Spende. Die Leiterin des Kindergartens, Sabine Rippegather, ihr Team und die 17 Kinder freuten sich über die gelungene Überraschung!
„Es macht uns Freude einen Beitrag zum Gelingen dieses Projekts leisten zu 
können“, sagte Harald Grünert. „Wir möchten uns auch zukünftig hier engagieren und im Rahmen unsere Möglichkeiten Hilfestellung leisten!“

Zum Abschluss bedankten sich die Jungen und Mädchen mit selbstgebackenen  Weihnachtsplätzchen noch persönlich bei ihren Gästen.

 


Geschäftsführerin und Personalleiterin Heike Grünert freut sich auf neue Auszubildende!

IHK Azubi-Speed-Dating 2014/2015 am
12. November 2014 im "Haus der Erholung"

Das Konzept des „Azubi-Speed-Dating“ ist denkbar einfach:
Schüler können innerhalb von 10 Minuten den Ausbilder überzeugen, dass sie genau der „Richtige“ für die Lehrstelle sind!

Insgesamt 30 Firmen aus unterschiedlichen Sparten nahmen an der Veranstaltung teil und auch die Geschäftsführerin des ITZ, Heike Grünert, wollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. „Der Tag war ausgesprochen interessant und anstrengend zugleich“, war ihr Fazit am Ende der Veranstaltung. Fast 200 potentielle Auszubildende gaben sich  wortwörtlich die Klinke in die Hand um auf diesem Weg einen möglicherweise entscheidenden Schritt in die berufliche Zukunft zu tun. Unter den vielen Bewerbern gab es einige recht vielversprechende Kandidaten, die nun zu einem Kurzpraktikum eingeladen werden um auch die Praxis ihres Wunschberufs kennenzulernen.


Die ITZ Rhein/Maas GmbH ist erster und einziger Fujitsu Select Expert Partner in Mönchengladbach für Server und Client Computing und bietet somit seinen Kunden Beratung und Konzeption für die komplette Vielfalt der Fujitsu-Produktpalette.

FUJITSU Technology Solutions bietet Unternehmenskunden in Deutschland ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. FUJITSU entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt mehrere hochsichere Rechenzentren. FUJITSU setzt auf den Vertrieb über Channel-Partner. Ein enormer Vorteil, der  den Anwendern eine breite Produkt-Vielfalt bietet.

 


«Wenn es einen Weg gibt,
  etwas besser zu machen: Finde ihn!»
(Thomas Alva Edison)

Unter diesem Motto stand der ITZ Discover Day am 25. September. Alles drehte sich um das Thema Analyse und Optimierung von Prozessen im Büro. Zahlreiche Interessenten nahmen die Gelegenheit war, sich über Einspar- und Optimierungspotenziale in Ihrem Office-Umfeld zu informieren.
Der Tag begann mit einem Business-Frühstück in entspannter Atmospäre. Dort standen als Gesprächspartner nicht nur der Geschäftsführer des ITZ, Herr Harald Grünert , zur Verfügung sondern auch u.a. der IT-Leiter des Rhein-Kreis Neuss, Herr Horst Weiner, um über seine Erfahrungen rund um das Thema Prozesskostenmanagement Rede und Antwort zu stehen.

Über den Tag verteilt konnten sich interessierte Kunden in Workshops darüber informieren, wie auch in ihren Unternehmen Optimierungs-Potentiale - und damit Einsparungen - ermittelt werden können.

Das Interesse war so groß, dass wir entschlossen sind, ähnliche Veranstaltungen zukünftig regelmäßig durchzuführen.

 

 


Optimierung von Verwaltungsabläufen durch Prozesskostenanalyse

Die Kreisverwaltung des Rhein/Kreis-Neuss beschreitet  mit der Unterstützung des ITZ
neue Wege im Druckermanagement – weg von der bloßen Druckerverwaltung hin zum standortübergreifenden Output- und Prozessmanagement.

The player is loading...

Der Rhein/Kreis-Neuss geht neue Wege in Sachen Bürotechnik

>> Lesen Sie mehr!
>> Lesen Sie auch unseren Referenzbericht!


 

Schwarzes Gold im ITZ 2.0

Kaffee-Experten treffen sich (nicht nur) zum Fachsimpeln in Mönchengladbach!

Kaffee ist mehr als nur ein Getränk. Für manchen ist er in der frühen Morgenstunde durch seine anregende Wirkung ein Lebensretter, für andere mit seinem unverwechselbaren Aroma ein reines Genußmittel. Man trifft sich Generationen übergreifend "zum Kaffeetrinken" und ganz gleich, ob es der schicke aufgeschäumte Milchkaffee, der kräftige Espresso oder die klassische riesige Kanne Kaffee zwischen den Kuchentellern ist: Das schwarze Getränk verbindet und schafft einen angenehmen Rahmen für Gespräche.
Mittlerweile ist es schon eine gute Tradition, dass das ITZ das Jahrestreffen des Kaffee-Netzwerks beherbergt. Initiator ist Holger Schmitz. So war es für die Geschäftsführer Heike und Harald Grünert selbstverständlich das ITZ 2.0 auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung zu stellen.
Aus ganz Deutschland reisten Anfang August 20 Kaffee-Begeisterte – Barista, Kaffeeröster und andere Experten – an, um rund um das Thema Kaffee zu fachsimpeln, Ideen auszutauschen und jede Menge Kaffee zu verkosten. Das der Spaß an der Sache dabei nicht zu kurz gekommen ist, fasst Stefanie Hesse von der Kaffeerösterei Quijote-Kaffee aus Hamburg so zusammen:

„Schon bei unserer Ankunft waren wir über den Standort sehr überrascht:  die dargebotenen Möglichkeiten waren einfach perfekt! In einem grossen Raum fanden über 15 verschiedene Gastro-und Handmühlen und eine sorgfältig ausgewählte Anzahl an Top-Espressomaschinen Platz. Es war für uns fantastisch zu sehen, welche neuen Entwicklungen und damit verbundenen Prototypen es gibt. Es gab Espresso-Tests, Mühlen-Tests und zahlreiche Unterhaltungen über technische Details, gute Espresso-Shots. Alle Gespräche fanden in absolut entspannter Atmosphäre statt. Auf der Terrasse wurden mehre Chargen Kaffee (z.B. aus Guatemala und Brasilien) geröstet, dank schneller Reaktion und Teamwork konnte jeder der kleinen, mitgebrachten Röster unter den überdachten Teil der Terrasse vor kurzweiligen Regenschauern gerettet werden. Einen der Kaffees konnten wir sogar noch gemeinsam in grosser Runde (ca. 15 Leute) verkosten im Rahmen eines Cuppings.Nach so viel Kaffee war die Freude über all die mitgebrachten und frisch zubereiteten Leckereien noch grösser: Kuchen, Pizza, belegte Brote, Salate und Grillen.
Unser Fazit war jedenfalls, wir kommen gerne nächstes Jahr wieder zum reden, essen, probieren / rösten Kaffee mit allen, mit denen wir sonst nur im "Kaffeenetz" in Verbindung stehen. Ein persönliches Treffen ist halt doch am Schönsten.

Danke an alle, die dieses Treffen möglich gemacht haben."

 

 


Aufbruch in eine neue Zeit:
deutsch-chinesisches Frühlingsfest auf der Erftstraße

Gelungenes Fest zur Einweihung des ITZ 2.0

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten über 80 Gäste die Einweihung des Neubaus des Mönchengladbacher Systemhauses ITZ Rhein / Maas GmbH - von den Mitarbeitern liebevoll „ITZ 2.0“ getauft.Zu den zahlreichen, interessierten Gästen zählten neben Kunden auch Lieferanten, Nachbarn, Freunde des Hauses, aber auch der stellvertretende Bürgermeister Klaus Schäfer, sowie der Vertreter der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach David Bongartz waren mit Ansprachen zu Gast.


>> lesen Sie mehr
oder werfen Sie einen Blick in unser Bautagebuch
oder besuchen Sie unseren Architekten!


August 2013 - Offizieller DocuWare Partner

Das ITZ ist offizieller DocuWare Partner!
Werden Sie Herr über die Flut Ihrer Dokumente: Email, Posteingang, Rechnungswesen, Projektbezogene Daten usw…
Wann immer Sie ein Dokument suchen – DocuWare speichert Ihre Dokumente zentral und somit für jeden sofort auffindbar.
Sie sparen Zeit und können sich Ihren Hauptthemen widmen!

Wir bieten regelmäßige Infoseminare im Hause an.
Auf Wunsch kommen unsere Mitarbeiter auch zu einer individuellen Beratung zu Ihnen.
Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin!